Jedes Gewässer nimmt in einem weitgehend unberührten Zustand seine gewässertypische Laufkrümmung ein. Deren natürliches Ausmaß hängt besonders vom Talgefälle ab. Je größer das Defzit an natürlicher Laufkrümmung ist, um so tiefgreifender ist das Gewässer in allen seinen ökologischen Funktionen gestört. Erhoben wird die bestehende Krümmung mit ihre Merkmalsausprägung.

1) Die hier eingestellten Bildbeispiele können die Merksmalsausprägungen nicht immer eindeutig wiedergeben, sollten jedoch im Vergleich mit den offiziellen Bildern der Kartieranleitungen ein richtiges Verständnis des jeweiligen Strukturparameters und seiner ökologischen Funktion ermöglichen.

 


Der Beitrag des Gewässerschutzes:
Naturbelassene Uferstreifen!


Startseite
Liste der Strukturparameter:

Bildbeispiel
Gewässerbereich: Sohle
Hauptparameter: Laufentwicklung
Funktionale Einheit: Krümmung

Einzelparameter:
1.1 Laufkrümmung
Wertstrukturparameter
Bildbeispiele 1)
:

LAWA - Kartieranleitung.jpg


NRW - Kartieranleitung_1

NRW - Kartieranleitung_2

Merkmalsausprägungen:
gekrümmt

mandrierend
geschlängelt
stark geschwungen

ungekrümmt

mäßig geschwungen
schwach geschwungen
gestreckt
geradlinig

Ergänzende Ausprägungen des Gerinnebettmusters:

unverzweigt
mit Nebengerinnen
verzweigt