Hier finden Sie die Ergebnisse der Bestandsaufnahme 2004

Aktuell ist Ihre aktive Beteiligung gefragt. Informieren Sie sich unter
www.wassernetz-nrw.de
und über die Runden Tische in OWL unter
www.weser.nrw.de
sowie landesweit in NRW
www.flussgebiete.nrw.de

Bilden Sie sich ein Urteil. Nutzen Sie die Diskussionsforen im Wasserblick.

Liste von Projekten mit Partizipation:

Beschäftigungsprojekt
Weser-Werre-Else
Memorandum
"Die Altenau soll leben!"
Planungsstammtisch
"Unsere Dreisam"

Ihr Projekt?
Lassen Sie den Link hier aufnehmen!

Haben Sie Ihre erste Chance zur Stellungnahme
bis zum 30. Juni 2007 verpasst? Dann nutzen Sie jetzt die Anhörung zu den wichtigen Wasser-Bewirtschaftungsfragen
(www.flussgebiete.nrw.de), am besten durch Mitarbeit an den Runden Tischen.

 

 



Diese Form der Beteiligung ist ein zentrales Gestaltungselement der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Näheres zum praktischen Ablauf der Beteiligung und zur aktuellen Möglichkeit mitzuwirken finden Sie unter www.wrrl-in-owl.eu.

Ein wegweisender Baustein zur Verfolgung der Umweltziele der WRRL ist der Artikel 14, der die Information und Anhörung der Öffentlichkeit behandelt. "Die Mitgliedstaaten fördern die aktive Mitwirkung aller interessierten Stellen" heißt es dort. Der auf der Aarhus-Konvention vom Juni 1998 beruhende partizipative Ansatz bietet eine große Chance für eine aktive und nachhaltige Verfolgung der Gewässerschutzziele, die uns zugunsten nachfolgender Generationen Verpflichtung sein sollten. Umfangreiche Informationen und Anregungen zur Partizipation liefert das Internet. Erste Beispiele für eine die Planung initiierende Partizipation oder bereits die aktive Mitwirkung bei der Umsetzung bietet die linksseitige Liste.

Alle am Umsetzungsprozess der Richtlinie direkt Beteiligten, aber auch die Fachöffentlichkeit und möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sollten sich dieser Chance bewusst werden. Einfache, den heutigen Gewässerzustand belastende Parameter wie Flächennutzung, Gewässerrandstreifen, Uferbewuchs, Uferverbau und Querbauwerke sind sichtbar. Die von diesen Parametern in hohem Maße abhängige Qualität des Lebensraumes der gewässertypischen Pflanzen und Tiere lässt sich erahnen. Die Mitmenschen müssen für ihr Gewässer vor der eigenen Haustür sensibilisiert werden und das nicht nur bei Hochwasser, dessen Gefahren schnell wieder in Vergessenheit geraten. Jedem Einzelnen bietet sich die Chance, am bereits laufenden Beteiligungsprozess aktiv mitzuwirken. Die Voraussetzungen, eine lebendige Demokratie zu entwickeln, sind im Gewässerschutz gegeben. Diese Chance muss nur wahrgenommen werden!.




 

Startseite fisdt
Startseite WRRL

-- Grundsätzliches

-- Wasserkörper

-- Bewertung
-- Anregungen zur Bewertung

-- Monitoring

-- Maßnahmenplanung
-- Zielzustand

-- Öffentlichkeitsbeteiligung

-- Zielperspektiven

Einen direkten Zugang zu offenkundigen, vor Ort am Bach mit dem Auge leicht wahrnehmbaren Strukturparametern finden Sie in der
Wasserkörperliste, sowohl für das Gesamtgewässer wie auch für den einzelnen Wasserkörper. Diese Liste ist im Zusammenhang mit der Bestandsaufnahme und der dortigen Abschätzung der Zielerreichung zu sehen. Die neue Liste zum
Ist-Zustand steht in Zusammenhang mit der vorläufigen Einstufung der Gewässer und den Programm-maßnahmen im Jahre 2008.

Einfache Karten der Gewässernetze mit Anwahlmöglichkeit des Einzelgewässers finden Sie in der Flussgebietswahl.