An naturbelassenen Gewässerstrecken bilden sich singuläre besondere Uferstrukturen aus, die als „Impulspunkte“ in der natürlichen morphologischen Entwicklungsdynamik des Gewässer-Bettsystems anzusehen sind. Die meisten von ihnen sind die Folge einer punktuellen Schleppkraftkonzentration des Hochwassers. Sie verursachen eine punktuelle Lenkung der Schleppkraft auf eines der beiden Ufer und sind damit wichtige Voraussetzung für die morphologische Dynamik und Entwicklungsfähigkeit eines Gewässers. Bei Maßnahmen zur natürlichen Entwicklung eines Gewässers werden besondere Uferstrukturen bewusst, ggf. als künstliche Ufersporne eingesetzt, um die Wiederentstehung von naturnahen Gewässerzuständen zu beschleunigen. Durch sie wird die Breiten- und Tiefenvarianz des Gewässerbettes und die Substratdiversität an der Gewässersohle beschleunigt. Sie bilden selber besondere Teilbiotope aus und fördern somit ein breites Biotopspektrum.

1) Die Bildbeispiele vermitteln eine Vorstellung von den strukturellen Gegebenheiten, können aber das für den zugehörigen Bewertungsabschnitt zusammengefasste Gesamtergebnis der Strukturgüte-kartierung nur bedingt wiedergeben.

 


Der Beitrag des Gewässerschutzes:
Naturbelassene Uferstreifen!


Liste der Strukturparameter:
Bildwechsel
Gewässerbereich: Ufer
Hauptparameter: Uferstruktur
Funktionale Einheit:
naturraumtypische Ausprägung

Einzelparameter 5.3 :
Besondere Uferstrukturen
Wertstrukturparameter
Bildbeispiele:
LAWA - Kartieranleitung S. 132
nicht mehr im Netz.
NRW - Kartieranleitung S. 119

Zusätzlich werden
besondere Uferbelastungen mit dem Unterparameter EP 5.01 und die Beschattung mit dem Unterparameter EP 5.02 erfasst.

Zu erfassende besondere Uferstrukturen:

keine
Baumumlauf
Prallbaum
Sturzbaum
Holzansammlung
Unterstand
Ufersporn
Nistwand, natürliches Abbruchufer, Steilwand
Zusätzlich können besondere Belastungen erfasst werden.
Müll, Schutt
Trittschäden
Einleitungsbauwerk
Sonstige

Die ausgeprägten besonderen Uferstrukturen werden gezählt und folgenden Klassen zugeordnet:

keine
ein bis zwei
mehrere
viele