Naturraumspezifische Leitbilder der Fließgewässer im Weserbergland

Gewässerlandschaft:
Schwach-karbonatisches Deckgebirge
Gewässertyp:
Großer Talauenbach im Deckgebirge

Referenzgewässer: Silberbach
Gebietskennziffer: 45642
Stationierung: 6,1 - 6,2 km
Quellentfernung: 4 km
Naturraum: Lipper Bergland 364
Höhenlage: 235 m ü.M.
Gefälle: 3,3 % MQ: 80 l/s

Der Silberbach entspringt am Südwesthang von Teutoburger Wald und Eggegebirge, durchschneidet in einem Kerbtal den Mittelgebirgsfluss und fließt dann über Heubach und Emmer der Weser zu. Vor Verlassen des Gebirgszugesverläuft er stark geschwungen bis mäandrierend in einem breiten Sohlental. Ausgeprägte Gleit- und Prallufer sowie breite und flach überströmte Bereiche wechseln einander ab. Die Substratdiversität der Sohle ist sehr groß. Im Bereich der schnellen dominiert plattiges Geschiebe, aus dem einzelne größere Blöcke hervorragen. In den ruhiger fließenden Bereichen wird die Sohle von kleinen Mergelplättchen, Sand und lehmigen Substraten überdeckt.